Seite wählen

Im Sommersemester 2016 beschäftigten sich die Kommunikationsdesigner des 2. Semesters mit den Inhalten und Methoden des Self Publishings in Print und Online.

Die 7 Gruppen setzten sich mit dem Thema der Identität mit demTitel „Ich+Du“ auseinander. Was genau bedeutet „Ich+Du“? Wo bin ich identisch mit und wo verschieden von mir und den anderen? In welchen Beziehungen befinden wir uns und wie stellen wir uns dar? Wie verbringe ich meine Zeit und wie du deine? Welche Rollen spielen wir und wovon sind wir abhängig? Diese und mehr Fragen stellten sich die Studierenden ein Semester lang. Nach einer Recherchephase in der die Themen in Gruppen untersucht, reflektiert und diskutiert wurden, entstanden Moodboards mit ersten inhaltlichen Ideen. Im Anschluß wurden diese Inhalte vertieft, weiter konzipiert und schließlich visuell in Print als Zine und digital als Homepage umgesetzt. Den Studierenden wurde bei diesem Projekt bewußt, wie wichtig Content für die visuelle Kommunikation ist, welchen Beitrag er für den Gestaltungsprozess leistet, und wie Ideen und Emotionen übersetzt und transportiert werden, ohne dass man sie erklären muß. Darüberhinaus wurde deutlich, wie sich die Medien Print und Online in der Kommunikation ergänzen und was sie einzeln leisten können. Das interdisziplinäre Projekt wurde von Prof. Michaela Köhler im SeminarDesign-Grundlagen II / Visuelle Kommunikation und von Prof. Christiane Nowottny im Seminar Digitale Medien I+II betreut.

Link zu [P]Art_1